Kategorien

Archive

August 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Bei Urlaubs- und Geschäftsreisen Risiken absichern

Sparkassen DirektVersicherung: Unerwartete Ereignisse können immer passieren. Wer eine teure Reise bucht, sollte an eine Reiserücktritts- und/oder Reisekrankenversicherung denken. / Günstige Online-Angebote

 in Bei Urlaubs- und Geschäftsreisen Risiken absichern
S-Direkt-Vorstand Jürgen Cramer rät: “Jeder sollte prüfen, ob eine Reise abgesichert werden sollte”

Die Urlaubsentscheidung für 2014 ist in den meisten Fällen schon lange gefallen. 2013 buchten die Deutschen über 70,7 Millionen Urlaubsreisen, davon fast 40 Prozent Pauschal-/Bausteinreisen. Der Deutsche Reiseverband beziffert den Umsatz auf über 25 Milliarden Euro für die deutschen Reiseveranstalter. Dabei machen Geschäftsreisen gut ein Drittel des Gesamtumsatzes der Reisebüros aus. Die Menschen freuen sich auf den Urlaub. Bei den Reisevorbereitungen sollten dennoch die Risiken im Blick bleiben. Egal ob der Weg die Geschäfts- oder Urlaubsreise betrifft.

“Es gibt immer ein gewisses Risiko, ob die Reise nun langfristig geplant oder kurzfristig gebucht wurde”, sagt Dr. Jürgen Cramer, Vorstandsmitglied der Sparkassen DirektVersicherung AG (S-Direkt). “Jeder sollte prüfen, ob Ereignisse abgesichert sind, die finanziell wehtun würden oder den Betroffenen in eine unangenehme Lage bringen”, so Cramer weiter. Gerade bei teuren Fernreisen gehören eine Auslandskrankenversicherung und eine Reiserücktrittsversicherung zur Basis-Ausstattung, so das S-Direkt-Vorstandsmitglied. Auch bei der Absicherung gibt es “all inclusive”-Lösungen.

Krankheit
Fremde Kulturen, unterschiedliche ärztliche Versorgung und Abrechnungsmodalitäten sprechen gerade bei Fernreisen für eine Reisekrankenversicherung. Damit die schönste Zeit des Jahres auch im Krankheitsfall nicht unglücklich endet. Je nach Versicherungspaket bietet eine Reisekrankenversicherung die Übernahme von Arzt-, Krankenhaus- und Behandlungskosten, außerdem die Kostenübernahmen für den medizinisch notwendigen Rücktransport ins Heimatland – bei privaten und geschäftlichen Reisen. Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten nur die Krankheitskosten, wenn sie in einem Land entstehen, das entweder zur EU gehört oder mit dem Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen geschlossen hat – nur bis zur in Deutschland üblichen Höhe und ohne Rücktransport. Besondere Risiken zu Ihren Reisezielen und Empfehlungen können auf den Internet-Seiten des Auswärtigen Amts abgerufen werden (www.auswaertiges-amt.de). Eine Notfall-Hilfe ist ebenfalls zu empfehlen, um sich bei unvorgesehenen Ereignissen am Urlaubsort schnelle Unterstützung holen zu können.

Reiserücktritt oder -Abbruch
Wer lange im Voraus gebucht hat, wer oft krank ist oder mit kleinen Kindern reist, dessen Risiko ist besonders hoch, dass die Reise möglicherweise gar nicht angetreten werden kann. Stornogebühren oder auch der gesamte Reisepreis werden dann fällig. Diese Gefahr deckt die Reiserücktrittsversicherung ab. Achten Sie darauf, dass auch ein unerwarteter Abbruch der Reise inbegriffen ist oder optional abgeschlossen werden kann. Hier werden in der Regel zusätzliche Rückreisekosten bei Reiseabbruch oder verspäteter Rückreise übernommen, teilweise auch der anteilige Reisepreis der gebuchten und nicht genutzten versicherten Reiseleistung zurückgezahlt. Denn jeder kann durch plötzliche Erkrankungen, Unfälle oder auch eine unerwartete Impfunverträglichkeit in exotischen Ländern in die Situation kommen, vorzeitig abreisen zu müssen.

Dauerauftrag
Wer das ganze Jahr viel unterwegs ist und mehrere Reisen antritt, der fährt in der Regel mit einer Jahres-Police am günstigsten. Sie ist 12 Monate lang für alle Reisen des Versicherungsnehmers gültig. Alternativ gibt es auch Einmalpolicen, die für den einen anstehenden Urlaub abgeschlossen werden können.

Gepäck
Das Angebot einer Reisegepäckversicherung ist sinnvoll, sofern das Gepäck einen gewissen Wert übersteigt und nicht vom Veranstalter, von der Fluggesellschaft oder der Hausratpolice mitversichert ist.

Die Beiträge für die Reiseversicherungen sind niedriger als weitläufig angenommen. Mit dem Tarifrechner der S-Direkt kann das schnell und online überprüft werden. Paketlösungen wie das Angebot “Travel-Standard”, das alle potenziellen Risiken abdeckt – inklusive Notfall-Service-Versicherung – , zählen zu den günstigsten Angeboten am Markt. Reise-versicherungen bietet die S-Direkt in Kooperation mit der Union Reiseversicherung AG an.

Weitere Informationen bei der Sparkassen DirektVersicherung AG hier .

Bildrechte: S-Direkt Bildquelle:S-Direkt

Die Sparkassen DirektVersicherung AG gehört zur größten deutschen Finanzdienstleistungsgruppe, der Sparkassen-Organisation. Als Direktversicherer kommt das Unternehmen dem Wunsch einer zunehmenden Zahl von Kunden entgegen: Der Kauf von Versicherungsprodukten und die Abwicklung von Schadenfällen sollen “direkt” erfolgen – z. B. einfach per Telefon oder Internet. Kunden mit dieser Erwartung bietet die S-Direkt Schnelligkeit und einen Rund-um-die-Uhr-Service.

Am Bedarf der Kunden ausgerichtete Verträge sind die Basis für kundengerechte, risikoangemessene und damit faire Preise. Daneben ist die unbedingte Serviceorientierung ein entscheidender Nutzen. Kundenfreundliche Geschäftszeiten, Kompetenz, Schnelligkeit, 24-Stunden-Hilfe im Schadenfall sind nur einige der Servicekomponenten der Sparkassen DirektVersicherung AG.

Sparkassen DirektVersicherung AG
Dr. Jürgen Cramer
Kölner Landstraße 33
40591 Düsseldorf
0211 / 729 84 01
juergen.cramer@sparkassen-direkt.de
http://www.sparkassen-direkt.de; www.facebook.com/sdv24

Sparkassen DirektVersicherung
Jürgen Cramer
Kölner Landstraße 33
40591 Düsseldorf
0211 / 729 84 01
juergen.cramer@sparkassen-direkt.de
http://www.sparkassen-direkt.de

Leave a Reply