Kategorien

Archive

Oktober 2017
M D M D F S S
« Jul    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

CDA Wetterau besuchte die Rapp’s Kelterei in Karben

Besuch der Rapp”s Kelterei in Karben

 in CDA Wetterau besuchte die Rapps Kelterei in Karben
Teilnehmer vor der Produktionshalle zusammenmit MdL Herrn Klaus Dietz

An einem schönen Sommertag kurz nach dem Osterfest besuchte die CDA, Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft, Wetterau die Rapp”s Kelterei in Karben. Ca. 25 Interessierte mit Kindern besuchten die Kelterei, unter ihnen war auch der Landtagsabgeordnete für den Wetteraukreis, Herr Klaus Dietz.

Gegen 14.00 Uhr trafen sich alle Teilnehmer an dem neuen Besucherzentrum: der Juice Factory.
Das 1878 erbaute denkmalgeschützte Produktionsgebäude des ehemaligen Selzerbrunnens wurde saniert und restauriert, auf dessen Gelände sich der Firmensitz von Rapp’s seit 1996 befindet. Es kann für Tagungen und Familienfeiern bis zu 80 Personen angemietet werden.

Nach der Begrüßung durch den Tourguide konnten die Besucher – bei dem Genuss der Fruchtsäfte – nähere Informationen über die Rapp”s Kelterei insbesondere über die Produktpalette, die Entstehung der Fruchtsäfte und das soziale Engagement der Rapps Kelterei sammeln.

So erfuhren die Interessierten, dass die Rapp’s Kelterei seit 1930 besteht und heute Hessens größter Fruchtsaft-Hersteller und ein bedeutender Anbieter von verschiedenen Apfelwein-Spezialitäten ist. Unweit von Frankfurt am Main werden Apfelsäfte und -weine vorwiegend aus heimischem Obst gekeltert. Unter anderem umfasst das Produktsortiment über 30 Sorten Fruchtsäfte und -nektare sowie drei verschiedene Apfelweine.

Weiterhin wurde bekannt, dass die Rapp”s sehr stark auf viele einheimische Erzeugnisse aus der Region der Wetterau setzt. Im September jeden Jahres beginnt die Kelterzeit bei Rapp’s. Dann wird das frische Kelterobst sehr gerne aus der Region in der Kelterei verarbeitet. Das Liefergebiet für die Keltereiprodukte ist auf einen Radius von 200 km rund um Frankfurt gefasst.

Die Besucher konnten sich bei dem Rundgang über das Produktionsgelände von der geprüften Qualität, der lückenlosen Rohstoff- und Fertigwarenkontrolle im Labor, die hohe Qualifikation der Mitarbeiter, die Nutzung moderner Technologien und die optimalen Lagerungsmöglichkeiten überzeugen, welche die Fruchtsäfte zu den begehrtesten Erzeugnissen über die Wetterau hinaus machen. Die Führung umfasste die die Kelterei, die Tanklager, die Abfüllung, das Labor sowie das Warenlager

Auch wurde bei dem Rundgang über das Betriebsgelände deutlich, dass der Gedanke des nachhaltigen Wirtschaftens sich bei Rapp”s auch in der im Mai 2010 neu errichteten Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Abfüll- und Lagerhalle ausdrückt. Die 1.450 Quadratmeter große Anlage soll jährlich 166.300 Kilowattstunden Strom erzeugen und damit zu einer Einsparung von 117,4 Tonnen CO² jährlich beitragen. Weiterhin können die Gabelstapler – durch diese Energiemaßnahme – innerhalb des Betriebes für bis zu 10 Stunden ohne Aufladen fahren.

Nach der Besichtigung der Produktion konnten alle Teilnehmer nochmals die verschiedenen Säfte der Rapp”s – inkl. der beiden neuen Produkte, dem alkoholfreien Apfelwein sowie dem Rose -Apfelwein (mit Johannisbeersaft), probieren.

Zum Schluss wurde der – sehr aufschlussreiche – Besuch noch durch einen gemeinsamen Spaziergang durch den der neu gegründete Natur-Erlebnis-Garten abgerundet.

Das Fazit aller Teilnehmer war einhellig, dass es sich um eine sehr lebendige und wissenswerte Betriebsführung handelte. Es wurde deutlich, dass die Rapp”s Kelterei mehr als nur Fruchtsäfte zu bieten hat.

Nach der Kelterei – Besichtigung freut sich die CDA Wetterau schon jetzt auf die Führung am Freitag, den 22. August 2014 um 17.30 Uhr, beim Hessischen Rundfunk (HR) in Frankfurt-Dornbusch. Auf dem Programm steht eine Präsentation des Hessischen Rundfunks. Im Anschluss wird eine Besichtigung des Hessischen Rundfunks in Frankfurt-Dornbusch durchgeführt. Die Besucher können die Redaktions- und Studioräume von hr3 sowie das Frankfurter Fernsehstudio dort besichtigen und nehmen an der Live-Sendung der “hessenschau” teil.

Alle Interessenten melden sich bitte bei Herrn Alfred Bernhardt, telefonisch unter 0178-1452241 oder per Mail unter alfredbernhardt@gmx.net, an.

CDA Wetterau

CDA Wetterau
Alfred Bernhardt
Goethestrasse 2
61206 Wöllstadt
0178-1452241
alfred.bernhardt@cda-wetterau.de
http://www.cda-wetterau.de

Leave a Reply