Kategorien

Archive

Juni 2017
M D M D F S S
« Aug    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Die Kraft der Worte – Wie sieht eine optimale Gesprächsführung aus?

Unser Denken spiegelt sich in unserer Sprache wider, die dadurch beeinflusst wird. Deshalb ist es besonders wichtig seine Worte mit Bedacht zu wählen. Doch wie kann man damit die gewünschte Wirkung erzielen? Imagetrainerin Nicola Schmidt gibt Tipps.

 in Die Kraft der Worte - Wie sieht eine optimale Gesprächsführung aus?
Logo

Worte können motivieren, dass zeigte sich in dem Wahlslogan von Barack Obama “Yes, we can”. Er versetzte die US-Bürger in eine Aufbruchsstimmung und motivierte sie, ihn als Präsidenten zu wählen. Auch die Kindersendung Bob der Baumeister zeigte mit dem Ausruf “Jo, wir schaffen das”, das es für jedes Kind möglich ist, schwierigen Aufgaben gelassen entgegenzusehen.

Doch im realen Leben begegnen wir immer, egal ob beruflich oder privat, immer irgendwelchen Negativdenkern oder Schwarzsehern. Menschen, die uns mit Worten runterziehen. “Mist, das ging schief.” Das Gegenteil bieten die “Möglichkeitsdenker” mit der Einstellung: “Das schaffe ich. Es gibt immer eine Möglichkeit.” Diese beiden Denkweisen führen zu völlig unterschiedlichen Arten, mit Schwierigkeiten umzugehen. Während der Negativdenker in einem Fehler eine Bestätigung für sein Unvermögen sieht, hakt der Möglichkeitsdenker den Fehlversuch als Lernerfahrung ab und sagt sich, dass er es beim nächsten Mal einfach anders macht.

Übrigens, der Negativdenker nutzt häufig Worte wie “nicht” und “kein”. Somit erzeugen deren Aussagen oft dann die gegenteilige Wirkung, da das menschliche Gehirn die Worte wie “nicht” und “kein” nicht verarbeiten kann. Das kennt jeder: “Stellen Sie sich mal keinen rosa Elefanten vor.” Was passiert? Wir denken prompt an einen rosa Elefanten. Sie sehen, die sprachliche Ausdrucksweise ist wichtig für die Wirkung von Aussagen, dass belegen sogar wissenschaftliche Studien. Wenn wir die negativen Formulierungen gegen positive ersetzen, wirkt es eben anders, nämlich besser. Zum Beispiel wenn der Verkäufer statt “Unser Laden ist nicht vor 10 Uhr geöffnet” zu einem Kunden sagt: “Wir sind ab 10 Uhr für Sie da.” Auch im Mitarbeitergespräch kann sich das positiv wiederspiegeln, wenn statt “Sie haben erst 75 Prozent Umsatz erreicht”, besser gesagt wird: “Das Ziel haben Sie schon zu 75 Prozent erreicht.”

Gedanken werden zu Worten und Worte zu Taten.

Seminare zum Thema Image & Outfit bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt ist Expertin für die verbale und nonverbale Kommunikation.
Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der authentische Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt ist als freie Trainerin für Unternehmen im deutschsprachigen Raum tätig.

Kontakt:
Image Impulse Image- & Managementtraining
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Leave a Reply