Kategorien

Archive

September 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Freiwilligenarbeit in Ghana

 in Freiwilligenarbeit in Ghana
Sinnvoll: Freiwilligenarbeit, zum Beispiel mit Kindern in Ghana

Rheda Wiedenbrück, 23. April 2014. Freiwilligenarbeit – oder auf neudeutsch “Volunteering” – ist für immer mehr junge Menschen eine Alternative, die sinnvoll Zeit im Ausland – zum Beispiel zwischen Schule und Studium – verbringen wollen. Und das westafrikanische Ghana ist ein Land, in dem der Bedarf nach zeitlich begrenztem sozialem Engagement genauso groß ist wie die Dankbarkeit der Menschen, denen so geholfen wird. Das Fachportal www.freiwilligenarbeit.de , ein Projekt der INITIATIVE auslandszeit, berät bei der Auswahl der passenden Auslandszeit und weiß, worauf junge Menschen achten müssen.

Ghana, widersprüchlich und vielfältig: mehr als 238.000 Quadratkilometer Fläche, damit ungefähr so groß wie Großbritannien, mehr als 25 Millionen Einwohner, von denen jeder zehnte im Einzugsgebiet der Hauptstadt Accra lebt. Ghana ist ein afrikanisches Land, das zwar aktuell unter deutschen Unternehmen als einer der TOP-Exportmärkte gilt, in dem aber Armut und soziale Probleme weit verbreitet und Chancen ungleich verteilt sind. Gleichzeitig ist Ghana ein Land, in dem optimistische und fröhliche Menschen Gästen gegenüber sehr aufgeschlossen sind, in dem ständig Musik in den Straßen liegt und es faszinierende Kulturen zu entdecken gibt. Das Ganze wird abgerundet durch naturbelassene Palmenstrände, tropische Regenwälder und exotische Tiere.

Möglichkeiten, sich zu engagieren und Tätigkeitsfelder gibt es genug. “Wichtig ist, sich im Vorfeld einer Freiwilligenarbeit über das Angebot genau zu informieren und sich auf ein Projekt einzulassen, das den individuellen Voraussetzungen entspricht”, sagt Christian Rhode von freiwilligenarbeit.de. “Gerade in den Bereichen Kinderbetreuung und Unterricht, Gesundheitsvorsorge und Umwelt- und Naturschutz gibt es für Volunteers ein breitgefächertes Betätigungsfeld.”

Im Bereich Kinderbetreuung und Unterricht gibt es Möglichkeiten, an einem Kindergarten oder in einer Vorschule zu sinnvoll zu helfen. Der Volunteer kann zum Beispiel eigenverantwortlich eigene kleine Gruppen bis 15 Kindern leiten. Auch Kindertagesstätten, Waisenhäuser und Nurseries oder die teilweise schlecht ausgestatteten Schulen sind denkbare Projektorte. Für Kinder, die keine Schulbildung besitzen, bieten eine Reihe lokaler NGOs Straßenkinder-Projekte an, um sie von der Straße in eine Ausbildung und bestenfalls später in einen Beruf zu integrieren – ein weiterer Einsatzort. Für Volunteers mit einer entsprechenden Arbeitserfahrung und Ausbildung kommt auch eine medizinische Freiwilligenarbeit in Betracht. Unterstützt werden Krankenhäuser und kleine Kliniken sowohl in der Stadt als auch auf dem Land und es ist möglich, sich auf bestimmte Bereiche der Medizin (Augenarzt, Zahnarzt, etc.) zu konzentrieren. Im Gegensatz zur Freiwilligenarbeit kann das Medizin- oder Pflegepraktikum auch ohne Vorkenntnis absolviert werden. Physiotherapie, Geburtshilfe, Rehabilitations- und HIV-Zentren sind weitere Einsatzorte.

Umweltprojekte sind der dritte große Komplex der Freiwilligenarbeit in Ghana. Im Norden Accras wurde jahrelang rücksichtslos Goldabbau betrieben mit den entsprechenden Konsequenzen für die Flora und Fauna der betroffenen Regionen. Volunteers können hier bei Wiederaufforstungsprojekten mithelfen, botanische Lehrpfade anlegen und so Fundamente für die Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus legen. Handwerklich und künstlerisch Begabte finden in einem Recycling-Projekt beste Voraussetzungen, in dem alte Glasflaschen zu Glaspulver und anschließend zu Glasperlenketten weiterverarbeitet werden. Welches Projekt und Aufgabenfeld potentiellen Volunteers auch immer zusagt, entscheidend ist es, die eigenen Stärken und Schwächen zu kennen und sich mit dem zukünftigen Einsatzort und dem Anbieter der Freiwilligenarbeit im Vorfeld auseinanderzusetzen. “Auf freiwilligenarbeit.de finden sich eine Reihe von Projekten für Ghana, die in Frage kommen”, sagt Christian Rhode. “Wir empfehlen Anbieter wie Rainbow Garden Village, die seit langer Zeit direkt und persönlich mit den von ihnen angebotenen Projekten verbunden sind.” Zu den Leistungen gehören die individuelle Beratung im Vorfeld, eine Einführungswoche mit einem eigenen Team vor Ort und die Unterbringung in ausgesuchten Gastfamilien.

Neben anderen Anbietern für Ghana stellt www.freiwilligenarbeit.de auch über die auf Ghana spezialisierte Organisation Rainbow Garden Village vor. Der Reisevermittler mit Sitz in München bietet Volunteering-Programme zwischen 1 und 12 Monaten Dauer in Accra und dem Umland der Hauptstadt. Volunteers müssen mindestens 16 Jahre alt sein (mit Einverständniserklärung der Eltern) und gutes Schulenglisch sprechen. Für einige medizinische Programme benötigen sie spezielle Vorkenntnisse. Die Leistungen umfassen Beratung, Reisevorbereitung, Betreuung vor Ort, vier Wochen Praktikum, Flughafentransfer, Unterkunft und Verpflegung, Workshop und Testat. Als einziger Vermittler in Deutschland bietet Rainbow Garden Village Volunteer-Pakete an, in denen der Flug schon enthalten ist.

Über die INITIATIVE auslandszeit:
Die INITIATIVE auslandszeit ist das umfassendste und mit 500.000 Besuchern monatlich populärste unabhängige Informations- und Onlineportal-Netzwerk rund um das Thema “Auslandszeit” im deutschsprachigen Web: Gegründet von einer Gruppe von Enthusiasten, die seit Jahren ein großes Interesse an den Themenbereichen Ausland, Bildung, Fremdsprachen, Reisen und Tourismus verbindet und die akribisch alle Entwicklungen in diesem Bereich verfolgen, ebnet die INITIATIVE auslandszeit seit 2008 Menschen den Weg ins Ausland, indem sie ihnen die verschiedensten Möglichkeiten aufzeigt, ihre Zeit sinnvoll im Global Village zu verbringen und ihnen deutlich macht, welche Schritte sie gehen müssen, bevor das Abenteuer beginnt. Insgesamt sind unter dem Dach der INITIATIVE auslandszeit 12 Online-Fachportale vereint, deren Informationen alle denkbaren und sinnvollen “Auslandszeiten” abdecken. Mehr unter www.initiative-auslandszeit.de Bildquelle:kein externes Copyright

Die INITIATIVE auslandszeit ist ein unabhängiges Fachportal-Netzwerk zum Thema Auslandsaufenthalte. Von einem ersten Überblick über die verschiedenen Auslandsaufenthalt-Möglichkeiten bis zu individuellen Planungs-Details bieten die einzelnen Webseiten der INITIATIVE auslandszeit ihren Besuchern umfassende Informationen sowie hilfreiche Web-Applikationen. Das Ziel des Teams der INITIATIVE auslandszeit: Möglichst vielen jungen Menschen den Weg ins Ausland so einfach wie möglich zu machen.

INITIATIVE auslandszeit
Christian Rhode
Berliner Straße 36
33378 Rheda-Wiedenbrück
05242 – 40543-43
rhode@initiative-auslandszeit.de
http://initiative-auslandszeit.de

WörterSee Public Relations
Christian Handschell
Friedrich‐Verleger‐Straße 14
33602 Bielefeld
0521‐32975727
hand@woerter‐see.de
http://www.woerter‐see.de

Leave a Reply