Kategorien

Archive

Juni 2017
M D M D F S S
« Aug    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Seit 2010 keine Überziehungszinsen bei der Sparda-Bank München

 in Seit 2010 keine Überziehungszinsen bei der Sparda-Bank München
Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München

Im Juli wird die Sparda-Bank Baden-Württemberg die Zinsen für die Überziehung des Dispokredits abschaffen. Dazu Helmut Lind, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München:

“Wir begrüßen die Entscheidung unserer Schwesterbank aus Baden-Württemberg. Bei der Sparda-Bank München eG haben wir bereits 2010 die Zinsen für die Überziehung des Dispositionskredits abgeschafft, um den Kunden auch in diesem Bereich ein Höchstmaß an Transparenz und Fairness zu bieten. Der Zinssatz bei der Sparda-Bank München beträgt aktuell 9,31 Prozent – für einen eingeräumten Dispokredit ebenso wie für einen geduldeten Dispokredit. Als “geduldet” gilt der ausgereichte Betrag, der über den eingeräumten Dispositionskreditrahmen hinausreicht.

In den Medien wird derzeit viel über eine gesetzliche Warnpflicht der Banken gegenüber den Kunden diskutiert, um eine übermäßige Beanspruchung des Dispositionskredits einzudämmen. Wir von der Sparda-Bank München sprechen uns gegen diese Pläne aus, da wir eine gesetzliche Regulierung hier nicht für zielführend erachten. Für eine serviceorientierte Informationspolitik der Banken benötigt es keine Gesetzgebung.

Dispokredite stellen ein besonders flexibles und kurzfristig nutzbares Kreditangebot dar. Der erhöhte Nutzungsspielraum für den Kunden spiegelt sich folglich auch in höheren Zinsen im Vergleich zu Ratenkrediten wider. Wir sehen uns als Finanzinstitut hier auch in der Verantwortung. Die Überziehung des Kontos sollte immer nur eine temporäre Angelegenheit bleiben. Ist dies nicht der Fall, raten wir dem Kunden grundsätzlich zu einer Umwandlung in einen Privatkredit – das ist für ihn in jedem Fall günstiger.”

Bildrechte: Sparda-Bank München Bildquelle:Sparda-Bank München

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist heute die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit aktuell rund 255.000 Mitgliedern und 46 Geschäftsstellen in Oberbayern. Seit 2011 unterstützt sie als Pionierunternehmen die Initiative der Gemeinwohl-Ökonomie. 2013 legte die Sparda-Bank München ihre zweite Gemeinwohl-Bilanz vor. Der finanzielle Aspekt rückt dabei in den Hintergrund, im Mittelpunkt steht das Wohl der Gesellschaft. Weitere Informationen unter: www.sparda-m.de/gemeinwohl-oekonomie.php.
Die Sparda-Bank München unterstützt seit langem Projekte, die die Stärken von Menschen fördern. Aus diesem Grund ist sie seit Juli 2011 Inhaberin der NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH. Diese hat das Ziel, die Menschen dabei zu unterstützen, ihre Talente, die sie von Natur aus in sich tragen, zu erkennen und zu nutzen. Das Audit berufundfamilie zertifiziert die Genossenschaftsbank außerdem als familienfreundlichen Arbeitgeber. Darüber hinaus belegte sie 2013 zum sechsten Mal den ersten Platz unter den Banken beim Wettbewerb “Deutschlands Beste Arbeitgeber” (Unternehmensgröße 501 bis 2.000 Mitarbeiter) und wurde zusätzlich mit dem Sonderpreis Personalführung für zukunftsorientierte Personalpolitik ausgezeichnet.

Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Leave a Reply