Kategorien

Archive

September 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Tapeten lösen Wandputze auf der Beliebtheitsskala ab

Trendmuster, aktuelle Farbnuancen und raffinierte Verarbeitungstechniken sorgen für ein Comeback von Tapeten

 in Tapeten lösen Wandputze auf der Beliebtheitsskala ab
Tapeten bei gm-wohndesign

Gestaltungselement für Räume mit Atmosphäre

Die durch Tapeten verbreitete Behaglichkeit hat gleich mehrere Ursachen. Gegenständliche, abstrakte oder strukturierte Muster erzeugen vielseitige Stimmungen. So wirken beispielsweise Ornamente und wiederkehrende Muster entspannend, während Retro-Motive und einige Motive von Foto-Tapeten eine eher anregende und ablenkende Wirkung entfalten können.

Strukturtapeten weisen hingegen allein durch die strukturierte Oberfläche einen wohnlichen Charakter auf und gelten als klassisch elegant. Nicht zu unterschätzen ist dabei die Wirkung der Farben, die auch zum gewünschten Ambiente im Raum beitragen kann. So sind beispielsweise Rottöne für ihre belebende und stimulierende Wirkung bekannt, während Grüntöne harmonisierend und beruhigend wirken. Insbesondere Blautöne haben den Ruf, entspannend und stressreduzierend zu wirken, weshalb sie oft in Schlafräumen Anwendung finden. Eine ähnliche stabilisierende Wirkung hat die Farbe Braun, die auch wie andere Naturtöne für Behaglichkeit sorgen kann.

Letztendlich bieten Tapeten die komfortable Möglichkeit, Räume optisch zu vergrößern oder zu verkleinern. Das Raumgefühl wird beispielsweise von einer dunklen Decke in der Form beeinflusst, dass der Raum niedriger und kleiner wirkt. Ein kleines Zimmer mit pastellfarbenen Wänden und heller Decke erscheint im Gegensatz dazu viel größer und offener. Auch können mit Motiven und Kontrasten an der Wand gezielt Räume verkürzt oder verlängert werden, wofür Mustertapeten geradezu prädestiniert sind.

Wanddekore für alle Ansprüche

Die Tapete bietet ein nahezu unüberschaubares Repertoire an Oberflächenstrukturen, Farben, Trägermaterialien und Mustern, wie das Sortiment von gm-wohndesign.de dokumentiert. Was sie jedoch nahezu alle gemeinsam haben, ist die Normbezeichnung “Wandbekleidung in Rollen”. Unterschieden werden die jeweiligen Varianten in ihren Träger- und Beschichtungsmaterialien.

Klassische Papiertapeten

Bei Papiertapeten handelt es sich beispielsweise um Wandbekleidungen aus bedrucktem, geknittertem oder geprägtem Papier, deren Qualität nach ihrem Gewicht eingestuft wird. Als hochwertig gelten insbesondere Duplextapeten oder zweilagige Prägetapeten. Wegen ihres verhältnismäßig geringen Gewichts benötigen Papierdekore eine etwas kürzere kurze Einweichzeit als schwerere Varianten.

Zu den führenden Herstellern von Papiertapeten gehören Graham & Braun, Marburg, P + S sowie viele andere bei gm-wohndesign gelistete Marken. In Teilen greifen die Markenhersteller auf bedrucktes Recyclingpapier zurück, das umweltfreundlich, atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend ist.

Kunststoff- und Vinyltapeten mit Struktur

Über einen Träger aus Papier und einer Beschichtung aus Kunststoff verfügen Flachvinylbekleidungen oder Strukturprofilbekleidungen sowie andere Tapeten, die über plastische Oberflächen aus Kunststoffgranulaten verfügen.

Jedoch werden auch Kunststofftapeten angeboten, die ganz ohne Papierträger oder Papierkaschierung auskommen. So hält beispielsweise die A.S. Creation Vinyl- und SK-Folien-Panels bereit, die sich zur Akzentuierung einzelner Wände eignen.

Innovative Vliestapeten

Verhältnismäßig neu und wegen ihrer unkomplizierten Verarbeitung sehr beliebt sind Vliestapeten. Bei der Herstellung wird auf einen einseitig imprägnierten Vliesträger aus Zellstoff und Textilfasern zurückgegriffen, um die typisch hohe Dimensionsstabilität, Luft- sowie Wasserdampfdurchlässigkeit zu erreichen.

Vliestapeten können selbst Risse in der Wand überbrücken und gelten als schwer entflammbar. Die Besonderheit der Vliestapete ist ihre flexible Verarbeitung. Der Kleister kann sowohl auf dem Tapetenrücken als auch auf der Wand aufgetragen werden, wobei Vliestapeten auch nicht einweichen müssen und problemlos in Nassbereichen eingesetzt werden können.

Vliestapeten sind mittlerweile so beliebt, dass sie von zahlreichen renommierten Herstellern im Shop bei gm-wohndesign.de angeboten werden. Neben Schöner Wohnen, Architects Paper und Living Walls haben auch eigentlich branchenfremde Marken wie Esprit, Jette Joop, Glööckler oder Dieter Bohlen qualitativ hochwertige und designorientierte Vliestapeten im Repertoire.

Traditionelle Textiltapeten

Textiltapeten haben sich trotz aller Modeerscheinungen und Trends ihren Platz in der klassischen Raumgestaltung bewahrt. Sie bestehen aus einem Vlies- oder Papierträger, auf dem ein Verbund aus Fäden, Schnüren, Filzen, Bast oder Naturfasern und Federn fixiert ist. Unterschieden werden Textiltapeten in Kettfadentapete, bei der die Fäden in Längsrichtung angeordnet sind und in Gewebetapete, die über gewobene oder sich kreuzende Fäden verfügt. In Teilen werden Textiltapeten auch mittels Siebdruckverfahren verziert.

Unter der Marke Architects Paper bietet A.S. Creation exklusive und individuelle Textiltapeten an, die handgefertigt werden. Anspruchsvolle Designer, Inneneinrichter, Bauträger und natürlich Privatkunden finden diese besonders hochwertigen Tapeten im Online-Shop bei gm-wohndesign.

Anschmiegsame Velourstapeten

Velourstapeten werden seit dem 17. Jahrhundert hergestellt. Die jeweilige Musterung wird mit Leim auf die Oberfläche aufgedruckt, bevor Natur- oder Chemiefasern die optisch sichtbare Beflockung darstellen. Schwere Velourstapeten werden nahezu ausschließlich in Denkmälern oder stilistisch anspruchsvollen Räumlichkeiten verwendet.

Exklusive Metall-Tapeten und andere Materialien

Echte Metalltapeten bestehen aus dünner Aluminiumfolie, die auf einem Träger aus Papier oder Vlies fixiert wurde. Die Metalleffekte in Gold, Kupfer oder Silber werden dabei durch eine farbige Lasur erzeugt. Nur noch wenige Tapeten-Manufakturen ätzen oder oxidieren die Metalleffekte in die Folierung ein.

So edel Metalltapeten auch erscheinen; die bei gm-wohndesign.de erhältlichen Satintapeten stehen ihnen in ihrer Optik in nichts nach. Die Versace Satin Tapeten vereinen den eleganten Glanz von Seide mit kunstvollen metallischen Ornamenten, was an der Wand zu einem pompösen und luxuriösen Design führt.

Moderne Fototapeten

Aktuelle Drucktechniken haben es auch möglich gemacht, wandfüllende Motive mit fotografischen oder gemalten Darstellungen zu erzeugen. Fototapeten setzen sich regelmäßig aus mehreren Bahnen zusammen, die auf der Wand zusammengefügt werden.

Entweder werden diese Tapeten mit dem Flachsiebdruck-Verfahren oder Fotoprint-Verfahren angefertigt, wobei der innovative Digitaldruck auch Einzelanfertigungen nach eigenem Entwurf ermöglicht. So werden beispielsweise besonders schöne Urlaubsbilder zum selbst gestalteten Tapeten-Unikat. Aber auch die bei gm-wohndesign.de bereits vorgefertigten Szenerien aus aktuellen Disney-Filmen oder die angebotenen Comic-Tapeten überzeugen mit Detailgenauigkeit und Farbbrillanz.

Überstreichbare Tapeten

Nicht zuletzt nehmen die überstreichbaren Wandbeläge einen Großteil der Tapetensorten ein. Sie bestehen aus Papier, Kunststoff, Glasfaser, Textilfasern oder Kombinationsmaterialien und werden erst nach dem Anbringen an der Wand dekorativ mit Farbe verschönert.

Die tapezierten Wände können kreativ mit Farben dekoriert werden. Neben der klassischen Verschönerung mit einer einheitlichen Wandfarbe kommen auch fantasievolle Wandbemalungen oder mediterran wirkende Wischtechniken infrage. Besonders modern sind gemalte Bordüren oder individuelle Schablonentechniken, die in allen Räumen zum Hingucker werden. Der eigenen Kreativität werden demnach auch bei tapezierten Wänden kaum Grenzen gesetzt.

Zu den Klassikern zählen hierbei die Raufasertapeten, Glasgewebetapeten und Struktur-Vliestapeten. Hochwertige Tapeten wie etwa die A.S. Creation Vlies Tapete Meistervlies sind licht- sowie waschbeständig und können trotz Nachbehandlung mit Wandfarbe wieder restlos im trockenen Zustand abgezogen werden.

Ein wenig Tapeten -Geschichte

Dass die Tapete auf eine lange Tradition zurückblicken kann, beweist ein Blick in die Historie der Wandbekleidungen. Schon im Mittelalter schmückten Menschen ihre Wände mit geprägtem Leder. Gut situierte Häuser nutzen hierfür sogar vergoldete Ledertapeten mit individueller Prägung.

Die ersten bedruckten “Papiertapeten” stammen aus dem 14. Jahrhundert, obwohl der Durchbruch der Tapete erst mit Etablierung der Techniken für Papierherstellung und Druck erfolgte. Erst Ende des 17. Jahrhunderts wurden in England die ersten raumhohen Tapetenbahnen aus handgeschöpftem Papier verarbeitet.

Zu den Highlights früher Tapetenkunst zählen die im Kasseler Tapetenmuseum ausgestellten Landschafts- und Panoramatapeten, die mitunter aus 32 verbundenen Tapetenbahnen bestehen. Darüber hinaus werden dort für das jeweilige Zeitalter typische Renaissance-, Barock-, Klassizismus- , Jugendstil- und Rokoko-Tapeten präsentiert, die den Wohnstil der jeweiligen Epochen detailliert wiedergeben.

Vieles spricht für Tapeten

Die Tapete als Wandbelag bietet zunächst den großen Vorteil, dass sie in einer derartig großen Auswahl erhältlich ist und so wirklich jedem Anspruch Rechnung getragen werden kann. Darüber hinaus ist die moderne Tapete unkompliziert und auch von Laien zu verarbeiten, sodass mit ein wenig Übung jeder seine eigenen Räumlichkeiten frei nach Lust und Laune tapezieren kann.

Das moderne Leben bringt die Lust nach Abwechslung mit sich. Ein starrer Wandputz kann nicht “mal eben” von der Wand genommen werden. Der Tapetenbelag lässt sich jedoch innerhalb kürzester Zeit rückstandslos entfernen, sodass der nächsten Umgestaltung nichts mehr im Wege steht. Allein bei der Kinderzimmertapete wird es häufig so gehandhabt, dass die Tapete im Kinderzimmer regelmäßig dem fortschreitenden Alter des Kindes entspricht. Von der niedlichen Babytapete mit Bären-Motiv über die Fototapete im Disney-Stil bis hin zur Retro-Tapete für die Teenager-Zeit hält gm-wohndesign.de immer die jeweils passende Tapete bereit.

Des Weiteren müssen sich beispielsweise Mieter an die gesetzlich vorgeschriebenen Renovierungs-Intervalle halten, die durch den Wandbelag mit Tapete ebenfalls entscheidend im Vorteil sind. Die vorhandene Tapete kann zum Zwecke der Renovierung je nach Variante einfach überstrichen oder kurzfristig komfortabel erneuert werden.

Mehr Informationen und ein Tapeten-Komplettsortiment unter: gm-wohndesign.de Bildquelle:kein externes Copyright

Onlinehandel für Wand,-Bodenbeläge und Heimtextilien

Verison Trading GmbH
Guido Leweringhaus
Filder Str. 40
47441 Moers
028416088177
leweringhaus@gm-wohndesign.de
http://www.gm-wohndesign.de

Leave a Reply