Kategorien

Archive

Juni 2017
M D M D F S S
« Aug    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Wo steht die Baumarktbranche im Jahr 2014?

Die Baumarktbranche (DIY) steht auch in diesem Jahr vor großen Herausforderungen. Die Nachwirkungen der großen Insolvenzen des letzten Jahres klingen zwar langsam aus und die Branche hat sich leicht konsolidiert, aber der Druck auf die Verkaufsfläche hält unvermindert an.

Die deutsche Baumarktbranche steht auch 2014 vor großen Herausforderungen. Es ist zwar nach dem aktuellen Stand nicht davon auszugehen, dass es abermals zu solch spektakulären Pleiten kommen wird wie 2013, als mit Praktiker einer der großen der Branche aufgeben musste, aber die Unsicherheit in der Branche wird nicht nachlassen. In 2013 musste die Branche einen Rückgang des Gesamtbruttoumsatzes in Höhe von 2,9% aushalten. Da besonders in Folge der großen Pleiten die Baumarkt Verkaufsfläche etwas schrumpfte, betrug der Umsatzrückgang pro Verkaufsfläche indes nur 0,6%. Neben den Insolvenzen war es vor allem der kühle und verregnete Frühjahrsauftakt, der die Bilanzen in der Branche begrenzte. Im Gegensatz dazu ist das bisherige Frühjahrsgeschäft positiv gestartet, was nach Auskunft des Branchenverbandes BHB – Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V. das schlechte Geschäft mit Winterware bereits ausgleichen konnte.

Online-Umsätze werden weiter zunehmen

Seit nunmehr 10 Jahren legte der Online-Umsatz mit Baumarkt Ware in jedem einzelnen Geschäftsjahr zu. Der Anteil des Onlinegeschäftes liegt zwar noch bei bloß rund 3%, was im Vergleich mit anderen Einzelhandelsbranchen sehr niedrig ist, aber der Anteil wird nach allen Annahmen weiter wachsen. Immer mehr Unternehmen bringen Onlineplattformen an den Start und investieren kraftvoll in diesen Vertriebsweg. Branchenkennern zu Folge ist neben der Möbel- und der Lebensmittelbranche gerade im Bereich Do-IT-Yourself auch in den folgenden Jahren eine starke Zunahme des Online-Geschäftes zu prognoszitieren. Hiermit erwächst den aktuell 2198 Baumärkten (Stand 01.01.2014, Quelle Gesellschaft für Markt- und Betriebsanalyse) eine ernstzunehmende Konkurrenz. Der hierdurch weiter steigende Druck auf die stationäre Verkaufsfläche und die Margen wird die Konsolidierung der Branche zusätzlich vorantreiben und neue Ansätze in den Bereichen Marketing und Vertrieb erfordern.

Wir nehmen ihre Öffentlichkeitsarbeit in die Hand. Online wie offline verschaffen wir ihrer Unternehmenspräsenz neue Perspektiven.

Neumann & Klassen Neue Medien GbR
Katrin Neumann
Schirmitzer Weg 91
92637 Weiden
0176-9453211
k.neumann@neue-medien.net
http://www.neue-medien.net

Leave a Reply